Werbung und Humor bilden hierzulande leider höchst selten eine Einheit. Aber über John Cleese lachen wir natürlich auch gern; nur leider wertet dieses komödiantische Genie so nicht das langweilige Fernsehprogramm in Deutschland auf. Wir müssen dagegen mit Mario Barth vorliebnehmen.

Sie müssen nicht unbedingt der große Platzhirsch im Internet sein. Insbesondere dann nicht, wenn Sie sich wie ein Elefant im Porzellanladen verhalten. Wenn Sie sozial (ehrlich, charmant, freundlich und zuvorkommend) sind, stoßen Sie damit ganz bestimmt bei dem einen oder anderen Kontakt auf Facebook, Xing, Twitter und Co. auf Gegenliebe. So entwickelt sich Ihr Netzwerk. So werden Sie ganz leise und still zum stolzen Zwölfender und können sich das lästige Geröhre  - wie bei unserem Freund in dem Video – sparen.

Auch Herr Bohne, Mitarbeiter des Kaffeerösters Tchibo, zeigte in seinem sozialen Verhalten so einige Entgleisungen. Aus diesem Grund entschloss sich das Unternehmen, mit ihm einen kleinen Spot zu drehen. Auf diese Weise präsentiert Tchibo seine Social Media-Guidelines, die nicht nur die Mitarbeiter des Unternehmens befolgen sollten:

Wow… gerade die neue TV-Werbung von Michelin gesehen: Der Michelin-Mann im Kampf gegen die böse Zapfsäule. Das spricht uns doch aus den Seele, ist klasse umgesetzt. Der englische Sprecher gefällt mir jedoch besser als der Herr in der deutschen Variante.

Vom Ansatz her finde ich den Promotion Spot für den neuen Audi R8 V10 Spyder eigentlich recht gelungen; mir gefällt die Idee dieses lauernden, ständig zuckenden Ungetüms, das nur darauf wartet, loszu”springen”. Um dann wieder aus der Geschwindigkeit heraus direkt in den Stand zu kommen. Doch so ganz packt mich derAudi-Spot nicht… hätte man für den Audi R8 V10 Spyder nicht noch etwas mehr herausholen können? Hier fehlt “Mehr Power”, Emotion, Dynamik… oder?

Der Preis ist mit über 150.000 auch ganz schön happig.