Bei der Website-Konzeption fließen in der Regel viele Ideen mit ein, die zu häufig in Word-Dokumenten und Excel-Dateien festgehalten werden. Die Realität in der Planung und Umsetzung zeigt jedoch, dass diese Formen den Stand der Dinge in der Website-Entwicklung nur unzureichend widerspiegeln. Insbesondere bei großen Projekten verliert man auf diese Weise schnell den Überblick.

Freemind: Kostenloses Tool zur Entwicklung einer Mindmap Sitemap Weiter lesen »

How to effectively communicate with developers“ ist ein interessanter Artikel von SmashingMagazine über die Schnittstellen-Kommunikation zwischen Designer und Entwickler. Dem Webdesigner wird hier die Rolle des Koordinierenden zugeschrieben – was aber ist, wenn man weitere Team-Mitglieder ins Boot holt? Wer wird hier zum Steuermann?

Erste Antwort: Keiner. Jeder hat seine eigene Perspektive auf das Projekt, die er dem jeweils anderen vermitteln muss. Dennoch bietet sich ein Projektmanagement insbesondere bei größeren Projekten an. Wenn kein Projektmanager zur Hand ist, stellt sich also nach wie vor die Frage: Wer steuert das Projekt, indem er zwischen den Schnittstellen vermittelt?

Texter im Web: Verdammt nahe dran am Inhalt Weiter lesen »

Schon deshalb, weil ich es mir nicht merken oder ständig suchen möchte, schreibe ich über die Umstellung von Englisch auf Deutsch in WordPress, die sich sowohl im Backend als auch im Frontend bemerkbar macht. Zunächst – ganz klar – braucht man die Sprachdatei de_DE.mo. Diese speichert man in dem Ordner /home/wp-content/languages (languages muss eigens dazu erstellt werden). Als letztes muss folgende Änderung in der Datei wp-config.php vorgenommen werden:

Aus

define (‘WPLANG’, ”);

wird
define (‘WPLANG’, ‘de_DE’);

Nunendlich versteht WordPress Deutsch.

Bei älteren WordPress-Versionen ist es wp-includes/languages/, wo die deutsche Sprachdatei für WordPress eingefügt werden muss – für den einen oder anderen, der laaange keinen Versionssprung mitgemacht hat, ist diese Information vielleicht hilfreich.

Just another WordPress Blog? Ein klares “Ja” – allerdings hoffe ich, mich von der breiten Masse abzuheben und meine eigene Nische in der großen weiten Welt des Web 2.0 zu finden. Auf dieser Sinnsuche wäre es schön, wenn mich der eine oder andere Leser begleitet. In diesem Blog geht es um Webdesign, Online-Texte, Online-Marketing, Online-Werbung, Suchmaschinenoptimierung, Kurioses und um spannende Entwicklungen im World Wide Web.

Nun wünsche ich mir und vor allem allen hinzuwandernden Lesern viel Spaß auf FrischGezwitschert.de!